de | en

Neubau der Zimmerei Fleischmann in Mainleus


Die Häussler Ingenieure GmbH wurde mit der Tragwerksplanung einer neuen Firmenzentrale für die Zimmerei Fleischmann in Mainleus beauftragt.

Die neuen Gebäude der Zimmerei Fleisch-
mann bestehen aus einer Lagerhalle,
Zimmererhalle und einem Bürogebäude.
Das Bürogebäude welches rund 30 m lang
und 18 m  breit ist, besteht aus 2 Stockwer-
ken. Die als Scheibe agierende Lignotrend-
dachfläche, die auf Bindern aufliegt, leitet
ihren Windkraftanteil in die darunterliegen-
den Wände des Obergeschosses. Diese

Pendelstützen in die Unterkonstruktion abge-
leitet. Die Aussteifung für Wind von allen Sei-
ten, als auch die Knick- und Kippkräfte der
Binder erfolgt durch Dachverbände, die ihre
Lasten über die in den Wänden liegenden
Verbände in die Unterkonstruktion ableiten.
Die Zimmererhalle ist rund 40,8 m lang und
20,4 m breit und ist über Streifenfundamente
gegründet.

sind in Holzrahmenbauweise erstellt. Die
Wände wiederum leiten ihre H-Kräfte in die
Wände des Erdgeschosses. Die Decke des
Erdgeschosses ist ebenfalls als Scheibe
zu betrachten und besteht aus Finnforest
Leno Elementen. Bei der Hallenkonstruktion
der Zimmererhalle handelt es sich um eine
über die Dachebene ausgesteifte Halle. Hier-
bei werden die Vertikallasten über Binder und