de | en

Neubau einer Maschinenhalle in Laberweinting

Die neue Maschinenhalle in Laberweinting wurde in der wirtschaftlichen und umweltfreundlichen Holzbauweise in Kombination mit BAMTEC erstellt.

Die neue Maschinenhalle, welche aus 2 ge-
spiegelten Hallen besteht ist etwa 40 m
lang und 38 m lang. Bei dem Gebäude han-
delt es sich um einen an eine bestehende
Halle angebaute, ebenerdigen Hallenbau,
welcher nicht unterkellert ist. Die Tragkon-
struktion besteht aus Brettschichtholzbin-
dern auf Pendelstützen, welche ebenfalls

der Bauzeit und der Baukosten wurde die
wirtschaftliche BAMTEC Bewehrungstechno-
logie eingesetzt. Der Einsatz von BAMTEC
ermöglicht im Vergleich zur herkömmlichen
Bewehrung eine Verlegezeitreduktion von
80 - 90 % und eine Materialersparnis von
bis 40 % bei gleichzeitiger Qualitätsver-
besserung.

aus Holz sind und in der Mittelachse aus
eingespannten Stahlbetonstützen. Die Wän-
de werden als Holzbauwände mit Blechver-
kleidung ausgeführt. Das Dach aus Strahl-
trapezblech hat eine Neigung von ca. 15 °.
Auf der Dachfläche in Richtung Süden soll
eine PV-Anlage auf der südseitigen Dach-
fläche montiert werden. Zur Optimierung